Betriebspraktikum

Aufgabe und Ziel des Betriebspraktikums ist es, Schülerinnen und Schüler eigene Erfahrungen in der Arbeitswelt zu ermöglichen und ihr Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge zu fördern.

Es soll außerdem dazu beitragen, die Berufsorientierung zu unterstützen und den Übergang von der Schule in Ausbildung und Berufstätigkeit zu erleichtern.

 

Betriebspraktika können in allen Bereichen der Arbeitswelt durchgeführt werden: Im Handwerk, in der Industrie, in Handel und Verkehr, im Dienstleistungssektor sowie in freien Berufen.

Durch Tätigkeiten in Unternehmen, durch Betriebserkundungen und Gesprächen sollen die Schülerinnen und Schüler Einblick in betriebliche Zusammenhänge und berufliche Anforderungen erhalten. Es gelten die Vorschriften des Jugendarbeitsschutzgesetzes.

Danach dürfen Jugendliche, die unabhängig von ihrem Alter der Vollzeitschulpflicht unterliegen, bis zu sieben Stunden täglich und 35 Stunden wöchentlich beschäftigt werden. Die Beschäftigung von Jugendlichen ab 15 Jahren darf nicht mehr als 8 Stunden täglich und höchstens 40 Stunden wöchentlich betragen. (§ 5 Absatz 2/2 und § 8 Absatz 1 )

 

Da das Betriebspraktikum eine schulische Veranstaltung ist, sind die Schülerinnen und Schüler während des Praktikums auf dem direkten Hin- und Rückweg sowie im Betrieb durch den GUV (Gemeinde- Unfallversicherungsverband Hannover) und den kommunalen Schadensausgleich versichert.

 

Für alle Schülerinnen und Schüler besteht die Möglichkeit, in den Ferien freiwillige Praktika zu absolvieren. Es ist dann eine private Versicherung zu empfehlen.

Den Versicherungsantrag für Praktikanten findet man unter www.bev.deoder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Hauptschulklassen, sowie der 9. Klassen der Realschule und der 10. Klassen des Gymnasialzweiges werden seitens der FachlehrerInnen auf die Ziele, Inhalte und Form des Praktikums vorbereitet.

Die Schüler und Schülerinnen suchen sich ihren Praktikumsplatz in der Regel selbst, werden aber auch von der Schule beratend unterstützt.Um erste Kontakte für mögliche Praktikumsstätten erschließen zu können, bietet sich der Zukunftstag an, an denen Schülerinnen und Schüler für einen Tag in einen Beruf ihrer Wahl „reinschnuppern“ können.

 

Während des Praktikums ist eine Praktikumsmappe anzufertigen, welche die gesamte Praktikumszeit dokumentiert. Des Weiteren werden die Schülerinnen und Schüler während ihres Praktikums regelmäßig von der betreuenden Lehrkraft besucht.

 

Am Ende des Betriebspraktikums erhalten die Schülerinnen und Schüler eine Teilnahmebescheinigung, ggf. auch eine Beurteilung seitens des Betriebes und der Schule.

Kontakt AWT

Frau Niemeyer
Frau Niemeyer
Fachbereichsleitung AWT
Schule am Kanstein Lauensteiner Weg 24
Salzhemmendorf, 31020
05153 - 80 76 15
Fax: 05153 – 8076 55
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.sgk.kgs-salzhemmendorf.de
vCard

Betriebspraktika 2017

Jahrgang 9R: 20.03.17 - 07.04.17

Jahrgang 8H: 20.03.17 - 01.04.17

Jahrgang 9H: 21.08.17 - 08.09.17

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Hier können Sie unsere Datenschutzerklärung lesen. Ok Ablehnen