Schulsanitätsdienst

In jedem Jahr passieren an Schulen deutschlandweit mehr als 1,3 Millionen kleine und größere Unfälle. Diese reichen von Verletzungen oder Schürfwunden auf dem Schulhof über Unfälle im Sportunterricht bis hin zu akuten Erkrankungen von Mitschülern oder Lehrkräften, etwa einem Asthma-Anfall oder einer Kreislaufschwäche. In einem solchen Fall ist unsere Schule gut beraten, denn wir Schulsanitäter sind sofort vor Ort und können als qualifizierte Ersthelfer direkt Hilfe leisten.

Der Schulsanitätsdienst (SSD) ist eine Kooperation zwischen der Johanniter-Jugend und unserer Schule, bei der beide Partner gleichermaßen verantwortlich sind.  Organisiert sind wir in einer Arbeitsgemeinschaft. Immer donnerstags treffen wir uns, um über Einsätze zu berichten, Verbandmaterial zu checken oder unsere Erste-Hilfe Kenntnisse zu vertiefen.

In den großen Pausen kannst du uns im Krankenzimmer antreffen. Ebenso sind wir in Bereitschaft bei verschiedenen Veranstaltungen der Schule wie dem Christmas-Cup oder der KGS Sportschau. 

Falls auch du Verantwortung übernehmen möchtest, melde dich einfach bei uns. Wir freuen uns auf dich.

1. Aufgaben
Im Rahmen des Schulsanitätsdienstes (SSD) stehen ausgebildete Schülerinnen und Schüler ab der 7. Jahrgangsstufe für die Dauer des Schulbetriebes und bei schulischen Veranstaltungen außerhalb des Unterrichts für Hilfeleistungen zur Verfügung:
•    Hilfeleistungen in Notfall- und Unfallsituationen im Rahmen des Maßnahmenumfangs der Ersten Hilfe
•    Hilfeleistungen bei kleineren Verletzungen


2. Organisation
Für jeweils eine Schulwoche ist ein Team aus mindestens zwei Helfern eingeteilt, das für alle Notfälle zur Verfügung steht. Die Schulsanis werden über Mobiltelefone des SSD zu Notfällen gerufen und sind für die Zeit ihres Einsatzes vom Unterricht befreit. Für die Einsätze des Schulsanitätsdienstes wird ein Dienstplan (Ansprechpartner: Schulsanitäterin Benita Bastian) erstellt.

Ein weiteres Team übernimmt in der ersten und zweiten großen Pause die Betreuung des Krankenzimmers.


3. Ausbildung
Die Ausbildung erfolgt über die Kooperation zwischen der KGS Salzhemmendorf und der Johanniter Jugend in der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Mindestausbildung zum Schulsanitäter:
Den Schülerinnen und Schülern werden die theoretischen und praktischen Grundlagen der erweiterten Ersten Hilfe vermittelt. Die Ausbildung ist auf spezielle Erkrankungen und Notfallsituationen in der Schule ausgerichtet.
Im Rahmen einer wöchentlich stattfindenden Arbeitsgemeinschaft  lernen die Schüler die theoretischen Grundlagen der Ersten Hilfe und Methoden, wie man mit einfachen Mitteln den Patienten als Ersthelfer adäquat versorgt. Die theoretisch erworbenen Kenntnisse werden anschließend durch zahlreiche praktische Fallbeispiele gefestigt.

4.Teilnehmer
Als Schulsanitäter können sich alle engagierten Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 7 bewerben, um dann als Schulsanitäter eingesetzt zu werden.
Die Anmeldung erfolgt jeweils zu Beginn eines Schuljahres im Rahmen der AG Wahl über ISerV oder direkt bei Frau Multhoff, Fachbereichsleiterin Ganztag.

5. Ansprechpartner und Betreuer
Anne-Katrin Multhoff , Leiterin Schulsanitätsdienst

6. Schulsanitätsdienst 2016/2017
Das sind unsere Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter:

 


Leon , Klasse 8Hb
Benita, Klasse 9Gb
Gerrit, Klasse 10Rb
Kevin, Klasse 9Rc
Calvin, Klasse 9Hb
Lena, Klasse 9Ha
Amy , Klasse 9Gb
Finn-Lukas, Klasse 9Rc
Hannah, Klasse 10Rb
Jannik, Klasse 8Ha

 

Kontakt Didaktische Leitung

C. Müller
C. Müller
Didaktische Leitung
Lauensteiner Weg 24
Salzehemmendorf, 31020
05153/ 80 76 16
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
vCard
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Hier können Sie unsere Datenschutzerklärung lesen. Ok Ablehnen